• Promotion

Die Mobilität von morgen sehen, verstehen, erleben


Bis 2030 muss der Schadstoffausstoß im Verkehr um 40 bis 42 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 sinken. Das wirkt sich nicht nur auf den Privatverkehr aus. Die EU und Deutschland fordern eine drastische Reduktion der CO2-Emissionen für schwere Nutzfahrzeuge. Hinzu kommen steigende Kosten für herkömmliche Kraftstoffe. Kurz: Dass die Mobilität von morgen elektrisch und vernetzt ist, ist klar. Doch wie funktioniert sie? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es vom 20. bis 25. September auf der IAA Transportation. Erstmals mit dabei: ABB.


Für das Unternehmen steht fest: Um zu wissen, wie Mobilität in Zukunft funktionieren kann, muss man die einzelnen Mobilitätsbereiche und ihre Herausforderungen verstehen. Schauen wir uns die Bereiche an: Im Schwerlastfernverkehr etwa ist Reichweite alles. Stopps außerhalb der Pausen kosten Geld. Die Industrie, darunter ABB, entwickelt daher einen neuen Technologiestandard, das Megawattladen. Bis zu drei Megawatt sollen Lkw in wenigen Jahren laden können. E-Mobilität im Schwerlastverkehr wird dann nicht nur möglich, sondern auch wirtschaftlich.


Wirtschaftlichkeit zählt auch im ÖPNV. Kurze Strecken sind hier an der Tagesordnung, viel Zeit zum Nachladen bleibt nicht. Die meiste Energie muss daher nachts geladen werden, wenn ein Großteil der Flotte im Depot steht. Das bedeutet einen hohen Energiebedarf auf oft begrenzter Fläche. Dafür bietet ABB ganzheitliche Lösungen und unterstützt schon in der Planung. Dank Vernetzung ist eine Integration in ein Energiemanagement einfach möglich – sei es, um Ladezeiten an die Routenplanung oder die Energienutzung einer Photovoltaikanlage anzupassen.


Ähnliche Anforderungen, weniger Ladeleistung: Firmenfuhrparks und Kleintransporter benötigen vernetzte Ladelösungen im AC- und unteren DC-Bereich. Für die Tourenplanung ist ein optimiertes Lademanagement ein Muss. Ebenso wichtig ist eine einfache Abrechnung.

Welche Lösungen ABB für Ihren Anwendungsfall hat, erfahren Sie auf der IAA Transportation in Halle 11, Stand PP30. Erhalten Sie einen Ausblick auf die Zukunft des Schwerlastverkehrs, Stichwort Megawattladen, und erleben Sie AC- und DC-Ladelösungen live. Buchen Sie eine Testfahrt und laden Sie bei ABB.