top of page
  • AutorenbildPhilipp Lumetsberger

Mini Aceman: Letzte Testphase erfolgt mitten in der Wüste

In ein paar Monaten wird mit dem vollelektrischen Mini Aceman ein neues Modell der Kultmarke der Öffentlichkeit präsentiert. Bis dahin steht noch eine letzte Testphase unter extremen Bedingungen an. Nachdem der Aceman bereits die Kältetests am Polarkreis erfolgreich absolviert hat, finden die finalen Testfahrten des batteriebetriebenen Crossovers nun in der Wüste bei starker Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen statt. Neben klassischen Eigenschaften wie Fahrdynamik und Fahrkomfort, legt das Testteam einen besonderen Fokus auf die anspruchsvollen Aspekte eines Elektrofahrzeugs. Dafür werden die Klimatisierung und das Aufladen sowie die Kühlung der Batterie, des Antriebs und der Steuergeräte bei bis zu 50° Celsius im staubigen Wüstensand intensiv getestet.


Bild: BMW Group

Das dritte vollelektrische Modell von Mini soll mit den markentypischen Aspekten bei den Käufern punkten: viel Platz im Innenraum trotz kompakter Außenmaße, agile Fahreigenschaften und ein effizienter Verbrauch.


Kommentare


bottom of page