top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Opel Astra Electric ab sofort für 45.060 Euro bestellbar

Den Opel Astra gibt es seit 32 Jahren, 1991 wurde er als Nachfolger des Opel Kadett eingeführt. Seitdem hat Opel verschiedene Generationen des Astra entwickelt, nun kommt die erste elektrische.



Der Opel Astra Electric GS ist seit dem 13. Juni bestell- und konfigurierbar. Er kann in Deutschland zu einer attraktiven monatlichen Leasingrate von 399 Euro erworben werden, wobei die BAFA-Förderung von derzeit 4.500 Euro als Leasingsonderzahlung genutzt werden kann. Wer genügend Kohle hat, kann für den Stromer auch sofort rund 45.000 Euro hinblättern. In Österreich wurde bislang noch kein Preis bekannt gegeben.


Der Kompaktklasse-Stromer muss sich wohl mit dem ID.3 von VW messen und bietet eine Reichweite von bis zu 418 Kilometern gemäß WLTP. Serienmäßig verfügt der Astra Electric über zahlreiche elektronische Assistenzsysteme und eine sehr hochwertige Ausstattung. Die Batterie mit einer Kapazität von 54 kWh ermöglicht kurze Ladezeiten und eine effiziente Reichweite.


Die Ausstattungshighlights des Astra Electric GS sind Parkpilot, Einparkhilfe vorn und hinten sowie eine 360 Grad Kamera, 11 kW On-Board-Charger, Wärmeschutzverglasung im Fond, 18˝-Leichtmetallräder, Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung, automatischer Geschwindigkeits-Assistent mit Stoppfunktion, schlüsselloses Schließ- und Startsystem, Zweizonen Klimaautomatik, Lenkradheizung, Multimedia Infotainment System uvm. Ohne Aufpreis bekommt man den elektrischen Astra in Kardio Rot, Weiß kostet 350 Euro mehr, Schwarz, Grau und Silber gibt es für je 610 Euro Aufpreis.


Die technischen Daten sind schon seit längerem bekannt: Die maximale Motorleistung beträgt 115 kW (156 PS), der Verbrauch liegt bei sehr guten 14,9 kWh/100 km, der Topspeed bei 170 km/h und die Beschleunigung bei 9,2 Sekunden.



Quelle: Opel


Comments


bottom of page