top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Renault baut 200-kW-Elektromotor der nächsten Generation

Zusammen mit dem französischen Automobilzulieferer Valeo möchte Renault einen neuen, noch leistungsfähigeren Motor entwickeln, der ohne seltene Erden auskommt. Im Moment befindet sich der Motor im Prototypenstadium, er soll 2027 auf den Markt kommen.



Renault ist für die Komplettarchitektur verantwortlich und läutet damit bereits die dritte Generation von Elektromotoren der Renault Group ein. Der neue Motor soll bei gleicher Leistung rund 30 Prozent kompakter sein als die aktuellen Aggregate des Megane E-Tech Electric und des neuen Scenic E-Tech Electric. Außerdem wird die Rotor-Technologie ganz ohne Seltene Erden auskommen und damit den CO2-Fussabdruck in der Produktion um 30 Prozent reduzieren. Renault verwendet einen gewickelten Rotor anstelle von Permanentmagneten.


Außerdem soll der neue Motor die Ladezeiten der Batterien verkürzen, da das System für 800 Volt statt der heute üblichen 400 Volt ausgelegt ist. Der Stator von Valeo steigert zudem die Leistung und den Wirkungsgrad: Das Aggregat leistet bis zu 200 kW und ist damit deutlich stärker als die vorherige E-Motoren-Generation ohne dabei mehr Strom zu verbrauchen.


Quelle: Renault

Comentarios


bottom of page