top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Subaru Solterra: Feste Monatsrate deckt die Werkstattkosten über acht Jahre

Subaru hat mit dem Solterra vor kurzem sein erstes Elektro-SUV zu Preisen ab 57.490 Euro auf den Markt gebracht. Nun wird auch eine Service-Flatrate dazu angeboten. Sie deckt die Kosten für alle turnusgemäß vorgeschriebenen Wartungen über bis zu acht Jahre ab, auf Wunsch sind auch Verschleißteile und weitere Extras inbegriffen.


Subaru Solterra Modelljahr 2023. Foto: Subaru

Zur Wahl stehen zwei verschiedene Flatrates: Die zu Preisen ab 21,99 Euro pro Monat erhältliche Subaru-Flatrate „Basic“ deckt die Kosten für alle vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungen. Übernommen werden dabei sowohl die Lohn- als auch die Materialkosten für Originalteile und Schmierstoffe gemäß Herstellervorgaben. Hierzu gehören je nach Laufleistung und Alter beispielsweise Luft- und Pollenfilter, Differenzial-Öl sowie diverse Flüssigkeiten.


Wer sich für die zu Preisen ab monatlich 39,99 Euro angebotene Subaru Service-Flatrate „Premium“ entscheidet, profitiert zusätzlich von der Service- und Kostenübernahme für Verschleißteile wie Wischerblätter, Bremsscheiben, -beläge und -klötze. Auch die Haupt- und Abgasuntersuchung sowie jährlich zwei saisonale Reifenwechsel sind inbegriffen.


Und hier noch ein paar technische Details zum Solterra:

Zwei jeweils 80 kW/109 PS starke Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse treiben das Fahrzeug an. Die 71,4 kWh starke Batterie ermöglicht Reichweiten von bis zu 466 Kilometer (nach WLTP). Der Stromverbrauch liegt je nach Ausstattung zwischen 16 und 17,9 kWh/100 km, die Beschleunigung ist mit 6,9 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit mit 160 km/h angegeben.


Quelle: Subara

1 Comment


HansPeter Pletscher
HansPeter Pletscher
Mar 20, 2023

Tolle Flatrates! Ist da auch der Tod des Fahrers mit inbegriffen, wenn bei seinem Auto, bei schneller Kurvenfahrt die Räder abfallen? Ein Auto, dass fast 60000 Euro kostet, wie übrigens sein Bruder der Toyota, auch, ist es einfach zum Heulen, dass so etwas überhaupt passieren kann! Sind diese Autos überhaupt in Europa zugelassen? Wer hat diese Prüfung gemacht, dass sie eine Straßen Zulassung erhalten haben! Für genug Geld kriegt man alles geprüft! Ich finde es gut, dass Toyota das erste vollelektrische Auto gebaut hat, doch so geht das also nicht! Etwas was 100 Jahre funktioniert hat wird von Toyota beim ersten Elektroauto, so gebaut das es Menschenleben gefährdet. Die Räder können abfallen! Das schlimmste daran, vor ein par Monaten kam…

Like
bottom of page