top of page
  • AutorenbildArmin Grasmuck

Vorgestellt: Mercedes eSprinter

er renommierte Hersteller steht unter Strom. Im Höchsttempo arbeiten die Entwickler und Produzenten von Mercedes an der Elektrifizierung ihrer Flotte. Nächstes Modell: der eSprinter. Der Transporter, bereits seit 2019 vollelektrisch im Angebot, präsentiert sich in der nächsten Variante inhaltlich komplett neu konzipiert. Er besteht nunmehr aus drei Modulen, die mehrere Optionen im Aufbau erlauben.

Der Elektro-Sprinter, bisher nur als Transportfahrzeug erhältlich, ist jetzt beispielsweise auch als Pritsche, Kühltransporter oder Wohnmobil zu haben – was immer der Kunde wünscht und benötigt. In den Handel kommt der robuste Mercedes in zwei Längen mit Radständen von 3,67 und 4,33 Meter. Gleichzeitig steigt das Ladevolumen von elf auf 14 Kubikmeter, was speziell die Gewerbetreibenden wohlwollend zur Kenntnis nehmen dürften.


Genauso wie die Technik, die Mercedes nachhaltig verbessert hat. Stichwort Batterie. Das neue Einstiegsmodell bietet bereits ein Ladevolumen von 56 Kilowattstunden (kWh) – und damit mehr als das Vorgängermodell, das nur in den Varianten mit 35 und 47 kWh erhältlich war. Bei Bedarf gibt es den neuen eSprinter auch mit einem 81-kWh-Akku und in der Spitzenversion sogar mit 113 kWh. Letztere allerdings nur in der Ausführung mit langem Radstand, weil in der Kurzversion der Platz für die große Batterie fehlt. Die Ladeleistung beträgt bis zu 115 Kilowatt.


Jetzt mit Antrieb hinten


Technische Finesse: Die Akkus sitzen in diesem Elektrotransporter zwischen den Längsträgern des Leiterrahmens, also direkt hinter der Fahrerkabine. Sie liefern die Energie für die Antriebseinheit, die an der hinteren Radachse sitzt. Der neue eSprinter fährt folglich mit Hinterradantrieb und keineswegs – wie gewohnt – mit der Kraft in den Vorderrädern.


Im Zusammenspiel mit der größten Batterie sind in urbanen Gebieten damit bis zu 500 Kilometer nach WLTP-Standard möglich, kombiniert mit Langstreckeneinheiten bis zu 400 Kilometer. Ein Quantensprung, gemessen an den Vorgängern, die mit vollen Akkus gerade einmal 129 bis 158 Kilometer weit kamen – nur rund ein Drittel der neuen Werte.


Der neue Motor liefert in der Spitze 150 Kilowatt (204 PS), die Dauerleistung liegt bei 80 Kilowatt (109 PS). Zwischen 470 und 850 Kilogramm wiegen die nun Batterien, sind damit deutlich größer und schwerer geworden. Das zulässige Gesamtgewicht des vollelektrischen Mercedes-Transporters liegt im langen Radstand damit bei nunmehr bis zu 4,25 Tonnen, in der Kurzversion weiter bei 3,5 Tonnen. Es können folglich maximal 1.575 Kilogramm zugeladen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Anhänger mit bis zu 1,5 Tonnen zu ziehen.


Nachhaltig durchdacht und praktisch ist die Fahrerkabine gestaltet. Wie es sich für einen Transporter gehört, werden im Bereich der Armaturen und der Sitzbezüge bewusst robuste Materialien verwendet. Es gibt zahlreiche Fächer und andere Möglichkeiten zur Ablage. Auch hat der Premiumhersteller zum ersten Mal sein hochwertiges Infotainment-System MBUX in den Sprinter verbaut, das 10,25-Zoll-Display inklusive. „Hey Mercedes!“ – die Navigation und eine ganze Reihe weiterer Funktionen lassen sich in Zukunft per Sprachsteuerung bedienen.

Praktisch und robust: In der Fahrerkabine gibt es zahlreiche Fächer und andere Ablagen. Mercedes verwendet hochwertige Materialien, die speziell in einen Transporter passen.

Marktstart in Europa: Ende 2023


Der neue eSprinter kommt in wenigen Tagen in den USA und Kanada auf den Markt. In Europa soll der Elektrotransporter gegen Ende des Jahres erhältlich sein. Zu den Preisen gibt es laut Mercedes noch keine konkreten Angaben. Der Einstiegswert des aktuellen Modells – rund 64.000 Euro brutto – dürfte jedoch überboten werden. Es ist auch davon auszugehen, dass sich der Kostenrahmen aufgrund der diversen Varianten, was Aufbau, Batterie und Ausstattung betrifft, äußerst individuell gestaltet.


Technische Daten

​Hersteller

Mercedes

Modell

eSprinter

Antriebsart

Hinterrad

​Leistung

150 kW / 204 PS

Maße / Gewicht

4.477 x 1.906 x 1.609 mm / 1.867 kg

Antriebsachse

hinten

Türanzahl

3-5

Kofferraum­volumen

14 Kubikmeter

Reichweite

400 -500 km (WLTP)

0-100 km/h

​noch keine Angaben

Spitze

n. k. A.

Preis

n. k. A.


Comments


bottom of page