• Harald Gutzelnig

300 km laden in 10 Minuten: Audi A6 Avant e-tron concept

Im Rahmen der Jahrespressekonferenz 2022 am 17.3. präsentierte Audi das nächste Modell seiner künftigen elektrisch angetriebenen A6-Oberklasse – den Avant.


Wie der bereits 2021 gezeigte Audi A6 e-tron concept nutzt auch der A6 Avant ausschließlich elektrischen Antrieb, basierend auf der künftigen, unter Audi Leitung entwickelten Plattform PPE.


Mit einer Reichweite von bis zu 700 Kilometern zeigen sich die Modelle der Audi A6 e-tron Familie äußerst langstreckentauglich

Je nach Antriebs- und Modellvariante soll ein Audi A6 e-tron mit bis zu 700 Kilometer Reichweite (nach WLTP-Standard) aufwarten. Und die stärksten Vertreter der Baureihe werden in weniger als vier Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten.


Zum Lademeister wir der A6 Avant aber nicht nur aufgrund seines geräumigen Heckabteils. Auch die Batterietechnik rechtfertigt diesen Titel. Denn die PPE-Technologie erlaubt Ladezeiten, die sich der eines klassischen Tankstopps bei Verbrennern annähern. Gerade einmal zehn Minuten genügen, um ausreichend Energie für rund 300 Kilometer Fahrstrecke an Bord zu nehmen. Und in weniger als 25 Minuten lässt sich der Ladestand der 100 kWh-Batterie des Audi A6 Avant e-tron concept von fünf auf 80 Prozent bringen.


Wichtig für Audi ist die Kombination von Sicherheitsfunktionen und ästhetischem Design. Deswegen erzeugen die kleinen hochauflösenden Projektoren auch Warnsymbole auf den Boden – zum Beispiel um einen Fahrradfahrer zu warnen, dass sich die Fahrzeugtür öffnen wird. Kinoqualität entwickeln die digitalen Matrix LED-Scheinwerfer in der Front. Steht zum Beispiel der Audi A6 Avant e-tron concept bei der Ladepause vor einer Wand, können Fahrgäste Videos großformatig auf die Wand projizieren.


Die beiden Elektromotoren des Audi A6 Avant e-tron concept mobilisieren eine Gesamtleistung von 350 kW und ein Drehmoment von 800 Newtonmetern.


Quelle: Audi