top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Ausdauertest: Welcher Stromer schafft die größte Distanz?

Die Reichweite eines E-Autos ist ein Faktor, der über den Erfolg eines Elektrofahrzeugs am Markt entscheiden kann. Eine große Reichweite ermöglicht es dem Fahrer, lange Strecken zurückzulegen, ohne sich Gedanken über das Erreichen der nächsten Ladestation machen zu müssen. Dies ist insbesondere bei Reisen, Pendelstrecken oder Fahrten in ländliche Gebiete von großer Bedeutung. Es schafft das Vertrauen, dass das Elektrofahrzeug den Anforderungen des täglichen Lebens gerecht wird, ohne dass Kompromisse bei der Mobilität eingegangen werden müssen.


Darüber hinaus trägt eine größere ­Reichweite auch zur Reduzierung von Reichweitenangst bei, einem der Hauptbedenken potenzieller Elektroautokäufer. Reichweitenangst bezieht sich auf die Sorge, dass die Batterie während einer Fahrt leer wird und keine Ladestation in der Nähe verfügbar ist.

Kein Wunder also, dass viele Hersteller mit großer Reichweite werben. Leider korreliert diese stark mit hohen Preisen, da die ­Antriebsbatterie immer noch das teuerste Modul in einem Stromer ist. Wer sich viel Reichweite leisten kann, der wird bei Herstellern wie Lucid, Mercedes und Fisker fündig.


Die Reichweitensieger


Wir haben unsere Elektroautodatenbank nach Reichweite sortiert und von den Herstellern, die Autos mit sehr hoher Reichweite anbieten, jeweils das Modell mit der höchsten Reichweite ausgewählt. An der Spitze thront der Lucid Air Dream Edition Range mit einer erstaunlichen Reichweite von 883 Kilometern. Mit diesem Wert setzt die elektrische Luxuslimousine einen neuen Rekord und beweist eindrucksvoll, dass elektrische Fahrzeuge längst keine Kompromisse mehr in Sachen Reichweite eingehen müssen. Mit einem Preis von 218.000 Euro ist der Air in der Ausführung Dream Edition aber definitiv kein Schnäppchen.


Nicht weit dahinter findet sich der Mercedes EQS 450+ mit einer Reichweite von 759 Kilometern und einem immer noch stolzen Verkaufspreis von 109.551 Euro. Mercedes-Benz beweist mit diesem Modell, dass Luxus und Elektromobilität Hand in Hand gehen können.


Wer viel Reichweite zu einem vernünftigen Preis bekommen möchte, greift zum Tesla Model 3 Long Range. Dieses Auto verspricht für 50.990 Euro immerhin 602 km Reichweite. Alternativ kann man auch den Hyundai Ioniq 6 ins Auge fassen. Für 54.000 Euro bekommt man hier 614 km Reichweite. Wir haben unsere Auswahl auf acht Stromer beschränkt. Fakt ist, dass alle acht auf mindestens 600 km Reichweite nach WLTP kommen. Das sollte für entspanntes Reisen genügen.


Schlusslichter


Am unteren Ende der Skala finden sich logischerweise die günstigeren Modelle, etwa ein Smart EQ fortwo zum Preis von 21.940 Euro und einer überschaubaren Reichweite von 133 km. Er ist aktuell der günstigste Stromer und zugleich jener mit der geringsten Reichweite. Der elektrische 500er von Fiat schafft es mit seiner 24 kWh-Batterie auch gerade mal 190 km weit ohne Aufladen. Mit 30.990 Euro ist er aber auch schon deutlich teurer. Etwas günstiger ist mit 28.000 Euro der Renault Twingo, der ebenfalls 190 km schafft.

 

Lucid Air Dream Ed. Range


Der Lucid Air hat sich einen Namen als wegweisendes Elektrofahrzeug gemacht und setzt neue Maßstäbe in der Welt der Elektromobilität. Mit einer Reichweite von 883 Kilometern sowie einer Spitzenleistung von bis zu 933 PS und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 2,7 Sekunden bietet der Lucid Air Dream Edition Range ein Fahrerlebnis der Extraklasse. Doch nicht nur technisch beeindruckt er, auch das elegante Design und die hochwertige Verarbeitung lassen keine Wünsche offen. Im Innenraum erwartet den Fahrer ein luxuriöses Ambiente, das von innovativen Technologien und hochwertigen Materialien geprägt ist. Das alles hat mit 218.000 Euro allerdings auch seinen Preis.


​Marke

Lucid

Modell

Air Dream Edition Range 19 Zoll

Listenpreis (inkl. USt)

218.000 €

​Batterie-Kapazität

118 kWh

Reichweite (WLTP)

883 km

Preis pro km Reichweite

246,89 €

0-100 km/h

2,7 s

Leistung in kW

686 kW


 

Mercedes

EQS 450+


Auch Mercedes definiert mit dem EQS 450+ Elektromobilität auf eine neue Art und Weise. Mit einer beeindruckenden Reichweite von 769 Kilometern setzt er Maßstäbe in puncto Alltagstauglichkeit. Doch nicht nur die Reichweite begeistert, auch das luxuriöse Interieur und eine erstklassige Fahrdynamik bieten ein besonderes Fahrerlebnis. Mercedes hat im Übrigen mit den Modellen EQS 450 4MATIC, EQS 500 4MATIC, EQS 580 4MATIC, EQS 450+ SUV sowie EQE 300 und EQE 350 sechs weitere Kandidaten für hohe Reichweite im Rennen. Der EQS 450+ liegt rund 100 km Reichweite vorne, weiß aber bei der Beschleunigung mit 6,2 Sekunden nicht unbedingt zu überzeugen.


Marke

Mercedes

Modell

​EQS 450+

Listenpreis (inkl. USt)

109.551 €

Batterie-Kapazität

108 kWh

Reichweite (WLTP)

769 km

Preis pro km Reichweite

142,46 €

0-100 km/h

6,2 s

Leistung in kW

245 kW


 

Fisker

Ocean Extreme


Der Fisker Ocean hat sich als attraktiver Elektro-SUV mit 707 Kilometern Reichweite einen Namen gemacht, auch wenn er erst seit Kurzem bestellt werden kann. Im Innenraum überzeugt der Ocean Extreme mit einem modernen und nachhaltigen Konzept, das einen veganen Ansatz und hochwertige Materialien kombiniert. Zudem sorgen Solarmodule auf dem Dach für eine effiziente Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Mit einem Preis von 95 Euro pro Kilometer Reichweite ist er zudem einer der günstigeren Reichweiten-Champions. Und auch die 549 Pferdestärken sind beeindruckend, sie bringen ihn in nicht einmal vier Sekunden von 0 auf 100 km/h.


Marke

Fisker

Modell

Ocean Extreme

Listenpreis (inkl. USt)

67.272 €

​Batterie-Kapazität

100 kWh

Reichweite (WLTP)

707 km

Preis pro km Reichweite

95,15 €

0-100 km/h

3,9 s

Leistung in kW

404 kW


 

Polestar

2 Long Range Single Motor


Mit einer Reichweite von bis zu 654 Kilometern (nach WLTP) ermöglicht der Polestar 2 Long Range mit Heckantrieb ausgedehnte Fahrten ohne Zwischenladungen. Und mit 80,60 Euro ist er sogar der günstige unten den acht hier vorgestellten Kandidaten - gemessen am Preis pro Kilometer Reichweite.

Die Batterie ist mit 82 kWh ausreichend bemessen und die DC-Ladeleistung von bis zu 205 kW ermöglicht das Laden von 10 auf 80 Prozent in 28 Minuten. Der Stromer ist mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, darunter Spurhalteassistent, adaptive Geschwindigkeitsregelung und Notbremsassistent. Zwölf Sensoren und vier Kameras kümmern sich permanent um die Sicherheit des Fahrers.

Marke

Polestar

Modell

2 Long Range Single Motor

Listenpreis (inkl. USt)

52.690 €

Batterie-Kapazität

82 kWh

Reichweite (WLTP)

654 km

Preis pro km Reichweite

80,57 €

0-100 km/h

6,2 s

Leistung in kW

220 kW


 

BMW

i7 xDrive 60


Mit dem i7 xDrive 60 mischt auch BMW bei den Reichweiten-Spitzenreitern mit. Die elektrische Limousine bietet 625 Kilometer Reichweite, allerdings zu einem stolzen Preis von 139.900 Euro. Damit bezahlt man für den i7 mit Abstand den höchsten Preis für die Reichweite, verglichen mit den anderen Kandidaten unserer Auflistung. Die technischen Daten sind beeindruckend: 544 PS und eine Beschleunigung von 4,7 Sekunden von 0 auf 100 sind angesichts des hohen Leergewichts von rund 2.700 Kilogramm aller Ehren wert. Auch die Antriebsbatterie ist mit etwas mehr als 100 kWh großzügig bemessen. Eine maximale DC-Ladeleistung von 195 kW füllt sie in 35 Minuten zu 80 Prozent.

​Marke

​BMW

Modell

i7 xDrive 60

Listenpreis (inkl. USt)

139.900 €

Batterie-Kapazität

102 kWh

​Reichweite (WLTP)

623 km

Preis pro km Reichweite

224,56 €

​0-100 km/h

4,7 s

Leistung in kW

400 kW


 

Hyundai

Ioniq 6 77 kWh


Der Ioniq 6 bietet eine attraktive Kombination aus Reichweite, Design, Komfort und Technologie und positioniert sich als erstklassiges Elektrofahrzeug in seiner Klasse. Hervorheben muss man sein ansprechendes und aerodynamisches Design, das sowohl Eleganz als auch Sportlichkeit ausstrahlt, sowie den geräumigen Innenraum mit hochwertigen Materialien und moderner Technologie. Die 77-kWh-Variante (es gibt auch eine um 10.000 Euro günstigere Version mit einer 53-kWh-Batterie) kostet schmale 54.000 Euro. Dass man zu diesem Preis kein Leistungsmonster bekommt, liegt auf der Hand und so muss man eben mit 228 PS und einer Beschleunigung von 7,4 Sekunden vorliebnehmen. Dafür ist der Verbrauch mit 14,3 kWh pro 100 km sehr niedrig.


Marke

​Hyundai

Modell

IONIQ 6 77 kWh

Listenpreis (inkl. USt)

​54.000 €

Batterie-Kapazität

77 kWh

Reichweite (WLTP)

614 km

Preis pro km Reichweite

87,95 €

0-100 km/h

7,4 s

Leistung in kW

168 kW


 

Audi

Q4 Sportback e-tron 50


Neben Mercedes und BMW meldet sich auch Audi mit seinem Q4 Sportback e-tron für die Reichweitenmeisterschaft an. Der Ingolstädter kombiniert die Vielseitigkeit eines SUVs mit einem sportlichen Coupé-Design, das sich durch eine dynamische Linienführung und eine fließende Dachlinie auszeichnet. Mit 605 Kilometern bietet er eine solide elektrische Reichweite, die für den Alltag und längere Fahrten ausreicht.

Audi legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und verwendet im Innenraum seines Q4 Sportback recycelte Materialien. Der Preis ist mit rund 60.000 Euro in einer für viele Elektrofans leistbaren Region, der Verbrauch mit 19,7 kWh pro 100 km allerdings etwas zu hoch. Und auch die 299 PS sind im Vergleich mit den anderen hier vorgestellten Reichweiten-Monstern bescheiden.

​Marke

Audi

Modell

Q4 Sportback e-tron 50

Listenpreis (inkl. USt)

59.900 €

Batterie-Kapazität

77 kWh

Reichweite (WLTP)

605 km

Preis pro km Reichweite

99,01 €

​0-100 km/h

6,2 s

Leistung in kW

220 kW


 

Tesla

Model 3 Maximale Reichweite


Wenn es um maximale Reichweite geht, darf selbstverständlich auch Tesla nicht fehlen. Die US-Stromer haben es knapp in unsere Siegerliste geschafft. Das Model 3 fährt 602 Kilometer ohne Zwischenladung und kostet aktuell nur 50.990 Euro. Das ergibt einen Preis von nicht einmal 85 Euro pro Kilometer Reichweite – nicht schlecht. Immerhin sitzt man im Model 3 auch in einem Elektroauto mit sportlichem Design und ebenso starken Leistungswerten. 441 Pferdestärken beschleunigen den Tesla in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der größte Vorteil der elektrischen Limousine ist aber das riesige Ladenetz, das Tesla auf der ganzen Welt aufgebaut hat und jeden Tesla beachtlich schnell wieder mit Energie versorgt.


 

Die acht Elektroautos mit der geringsten Reichweite

​Marke

​Modell

Listenpreis(inkl USt)

Reichweite (WLTP)

Preis pro km

Reichweite

Leistung in kW

Smart

​EQ fortwo

21.940 €

​133 km

164,96 €

60 kW

Fiat

500 Limousine 24 kWh

30.990 €

190 km

163,11 €

70 kW

Renault

Twingo Electric

28.000 €

190 km

​147,37 €

60 kW

Mazda

MX-30 Prime Line

35.990 €

200 km

179,95 €

107 kW

Dacia

Spring Electric 65

24.550 €

220 km

111,59 €

48 kW

Mini

Electric Cooper SE

37.300 €

231 km

161,47 €

135 kW

Abarth

500e

37.990 €

242 km

156,98 €

114 kW

e.Go Mobile

e.wave X Native

22.313 €

250 km

89,25 €

86 kW

Die acht E-Autos mit dem Günstigen Preis pro Kilometer Reichweite

​Marke

Modell

Listenpreis(inkl USt)

​Reichweite (WLTP)

Preis pro km

Reichweite

​MG

​4 Electric Comfort

​35.990 €

​450 km

​79,98 €

​VW

ID.3 Pro S (4-Sitzer)

​44.915 €

​559 km

​80,35 €

VW

​ID.5 Pro

​43.655 €

534 km

​81,75 €

​Polestar

2 Long Range Single Motor

​52.690 €

635 km

82,98 €

Cupra

Born 170 kW - 77 kWh

45.850 €

552 km

83,06 €

Volvo

​EX30 Single Motor Extended Range Core

40.005 €

480 km

83,34 €

​Tesla

​Model 3 Maximale Reichweite

​50.990 €

602 km

​84,70 €

​Tesla

Model 3

41.990 €

491 km

85,52 €





Comentários


bottom of page