• Harald Gutzelnig

Nun baut Xiaomi auch E-Autos – erster Prototyp noch 2022 erwartet

Xiaomi kann nicht nur Smartphones und allerlei Zubehör, sondern auch E-Scooter und neuerdings auch E-Autos.


Bereits Ende März 2021 gab der Konzern offiziell bekannt, dass er in den Automobilbau einsteigen wird und erklärte, dass es zunächst einmal rund 1,5 Mrd. Euro in das Autogeschäft investieren wird und in den nächsten zehn Jahren mit Investitionen in Höhe von 9 Milliarden Euro rechnet.



Medienberichten zufolge zielt der Konzern auf den mittleren bis oberen Markt ab, wobei seine Mittelklassemodelle im Preisbereich von rund 21.000 bis 28.000 Euro liegen werden. Bei den High-End-Modellen handelt es sich um Fahrzeuge im Preisbereich von 28.000 bis 43.000 Euro. Sie sollen das autonome Fahren Level 3 unterstützen werden, die Mittelklasse hingegen nur Level 2. Der erste technische Prototyp soll übrigens im dritten Quartal 2022 vorgestellt werden.


Ende November letzten Jahres unterzeichnete Xiaomi einen Vertrag mit dem Beijing Economic and Technological Development Area Management Committee, um in Yizhuang einen Hauptsitz für sein Automobilgeschäft und die Vertriebszentrale zu errichten. Die Fabrik soll eine jährliche Produktionskapazität von 300.000 Einheiten erreichen. Man darf damit rechnen, dass das erste Xiaomi-Auto im Jahr 2024 in die Massenproduktion gehen wird.


Quelle: CNEVPOST