top of page
  • AutorenbildArmin Grasmuck

Release: Fiat E-Ducato

Seit mehr als 40 Jahren setzt der Transporter des italienischen Herstellers nachhaltig Akzente. Mit der überarbeiteten Elektroversion 2024 untermauert der Fiat Ducato seine Ambitionen in diesem Segment der Nutzfahrzeuge. Es ist das neueste Modell einer einzigarten Erfolgsgeschichte.



Der E-Ducato fährt optisch und inhaltlich aufgewertet vor. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies: Die neue Batterie fasst 110 Kilowattstunden. Entsprechend ist die Reichweite um 30 Prozent auf nunmehr 424 Kilometer nach WLTP-Standard vergrößert worden. Der batteriegetriebene Transporter von Fiat kommt mit einem 200 Kilowatt, also 270 PS starken Elektromotor, das Drehmoment von 410 Newtonmeter inklusive. Speziell im Powermodus schiebt der rund sechs Meter lange Transporter wuchtig nach vorn.


Am Schnelllader können die Akkus mit bis zu 150 Kilowatt in einer knappen Stunde auf 80 Prozent geladen werden, an der 11-kW-Wallbox dauert es entsprechend länger. Wertvoll, speziell in der kälteren Jahreszeit: Auch eine Wärmepumpe ist an Bord. Der aufgepeppte Elektro-Ducato fährt noch ruhiger als das Vorgängermodell, mit der neuen Servolenkung soll er sich selbst voll beladen fast so geschmeidig wie ein Pkw steuern lassen.



Im Ecomodus werden Motorkraft und Höchstgeschwindigkeit auf 120 Kilowatt respektive 90 Stundenkilometer gedrosselt, was sich entsprechend vorteilhaft auf die Reichweite auswirkt. Über die Schaltwippen am Lenkrad kann die Rekuperation spielend leicht in vier Stufen geregelt werden. Auch ein One-Pedal-Drive, das Fahren ausschließlich mit dem Strompedal, ist möglich.


Vollständig vernetzt


Den Innenraum haben die Designer und Konstrukteure ebenfalls auf die Bedürfnisse der Mobilität von morgen getrimmt. Die Armaturen wirken in Nuancen bereits wie ein fahrbares Büro, was speziell für Kleinunternehmer und Ein-Mann-Betriebe interessant sein dürfte. Der E-Ducato ist wie alle Fiat-Modelle seit diesem Jahr vollständig vernetzt. Smartphones können kabellos oder über die USB-Varianten A und C geladen werden.


Die Windschutzscheibe ist nun elektrisch beheizt, das Eiskratzen im Winter fällt folglich weg. Ab Werk fährt der Fiat-Transporter mit einem Sieben-Zoll-Cockpit und Rückfahrkamera vor. Der Clou: Als Extra werden 360-Grad-Parksensoren und ein digitaler Rückspiegel, der Kamerabilder live in den Fahrerraum sendet, angeboten.


Die Standardversion ist nachhaltig erweitert worden – mit Klimaautomatik, elektrischer Parkbremse, schlüssellosem Zugang und Start sowie Zehn-Zoll-Touchscreen samt Navigationssystem. Zur Serie gehören auch elektrisch verstell- und beheizbare Seitenspiegel, elektrische Fensterheber sowie der Beifahrerdoppelsitz mit Klapptischfunktion. Den Fahrkomfort erhöhen neben der Rückfahrkamera auch die Assistenten für das Notbremsen, zum Spurhalten und zum Erkennen der Verkehrszeichen sowie der Tempomat.


Frisch und modern wirkt der neue E-Ducato auf den ersten Blick, auch weil die Frontpartie komplett neu definiert und die Außenspiegel aerodynamisch verfeinert worden sind. Einen Tick frecher erscheint auch das neue Logo des traditionsreichen Herstellers Fiat, das auf den Rädern und dem Lenkrad zu erkennen ist.



In mehreren Varianten erhältlich


Der elektrische Transporter ist als Kastenwagen verglast, teilverglast oder verblecht erhältlich, in jeweils zwei Längen und Aufbauhöhen. Zwischen 13 und 17 Kubikmeter misst das Volumen des Laderaums bei dem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 respektive 4,25 Tonnen. Die Nutzlast beträgt je nach Aufbau bis zu 1.385 Kilo – ohne Fahrer. Der E-Ducato, erhältlich in der Basisversion ab 54.800 Euro netto, kann zudem Anhänger bis zu einem Gewicht von 2.400 Kilogramm ziehen.


Technische Daten

Hersteller

Fiat

Modell

E-Ducato

Antriebsart

Elektro

Leistung

200 kW / 270 PS

Maße / Gewicht

ab 5.998 x 2.050 x 2.524 mm / 2.515 kg

Antriebsachse

Vorderrad

Türanzahl

4

Laderaum­volumen

13 -17 Kubikmeter

Nutzlast

bis 1.385 kg

Reichweite

424 km (WLTP)

Spitze

100 km/h

Preis

ab 54.800 Euro netto


Comments


bottom of page