top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Akkugetriebene Leichtfahrzeuge der Klasse L6e im Vergleich

In Ausgabe 2/23 unseres Magazins hatten wir Kleinfahrzeuge verglichen, unter anderem auch welche der Fahrzeugklasse L7e und L6e. Auf Anregung eines Herstellers haben wir nun die beiden Klassen L7 und L6 getrennt und eine eigene Reihung für die L6e-Klasse vorgenommen.


Die Fahrzeuge der Klasse L6e sind speziell für den städtischen Verkehr und Kurzstrecken konzipiert, haben eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und dürfen mit einem entsprechenden Führerschein der Klasse AM (Mopedführerschein) gefahren werden. Die Nenndauerleistung des Motors darf maximal 6 kW betragen. Darüber hinaus dürfen die Fahrzeuge eine Masse von 425 kg nicht überschreiten und über maximal zwei Sitzplätze einschließlich Fahrersitz verfügen.


Sie sind in der Regel mit grundlegenden Sicherheitsausstattungen wie Scheinwerfern, Blinkern, Sicherheitsgurten und Rückspiegeln ausgestattet. Aufgrund ihrer geringen Geschwindigkeit und ihres geringen Gewichts sind sie jedoch nicht für den Einsatz auf Autobahnen oder Schnellstraßen vorgesehen. Zudem ist auch die Reichweite auf den urbanen Verkehr ausgelegt. Unser Vergleich umfasst drei Fahrzeuge der Klasse L6e, den Renault Twizy e-Tech 45, den Aixam eCity Sport sowie den Opel Rocks e.


Eine Analyse dieser Fahrzeuge gestaltet sich schwierig, weil keiner der genannten Hersteller die Reichweite gemäß WLTP angibt. Opel nennt als Grundlage für die angegebenen 75 km Reichweite den World Motorcycle Test Cycle (WMTC), Aixam beruft sich auf eine unter realen Bedingungen erzielbare Reichweite von 70 km und Renault spricht von 100 km elektrischer Reichweite ohne Angabe eines Bezugs.


Wir haben daher in unserem Vergleich lediglich die Batteriekapazität, den Verbrauch sowie die Nenndauerleistung gewertet. Darüber hinaus wurde von unserer fünfköpfigen Jury das Design sowie die Ausstattung beurteilt. Alle fünf Kriterien wurden mit jeweils 20% gewichtet.



Fazit


Als Sieger geht knapp der Aixam eCity Sport aus dem Rennen, dicht gefolgt vom Renault Twizy. Dafür darf sich der Rocks e von Opel die Goldmedaille für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis umhängen.



bottom of page