• Armin Grasmuck

Ford Pro - Rundum-Service hilft Unternehmen

Alles aus einer Hand. Diesen Ansatz verfolgt der Hersteller Ford, der in Europa seine Nutzfahrzeugtochter Ford Pro an den Start bringt. Unter der neuen Dachmarke bündelt der US-Konzern künftig seine Palette an Nutzfahrzeugen sowie die damit verbundenen Service-Einheiten in den Bereichen Beratung, digitale Dienstleistungen, Software und Finanzierung rund um das Transportergeschäft. „Das digitale Zeitalter eröffnet neue Lösungen“, so erklärte es Ted Cannis, der Vorstandsvorsitzende von Ford Pro, anlässlich der Präsentation in Barcelona: „Gleichzeitig wird jedoch der wirtschaftliche Betrieb einer Nutzfahrzeugflotte so komplex wie nie zuvor.“



Die Erwartungen des amerikanischen Herstellers sind hoch: Ab 2025 soll Ford Pro einen jährlichen Beitrag von rund 45 Milliarden Dollar zum globalen Konzernergebnis leisten. Die neuen Angebote richten sich demnach an Flottenkunden mit kleinen und großen Fuhrparks. Ford Pro möchte ihnen anstatt einzelner Lösungen ein zentrales Managementsystem bieten, das auf Echtzeitdaten zurückgreift und die Informationen des Fahrzeugs bündelt. Zu den Bausteinen gehört etwa die Software „Ford Pro Telematics 3“, die unter anderem die Ortung von Firmenfahrzeugen in Echtzeit ermöglichen soll. Ford bringt in den nächsten zwei Jahren fünf vollelektrische Nutzfahrzeuge auf den Markt.

INFO: bit.ly/ec_fordpro