top of page
  • AutorenbildArmin Grasmuck

München: Dinner-Hopping im elektrischen US-Bus

Yummy and the City! Das legendäre Dinner-Hopping gibt es jetzt auch in der elektromobilen Variante. In einem original US-amerikanischen Schulbus, der von den Betreibern professionell umgerüstet worden ist, geht es zum abendlichen Menü kreuz und quer durch die Münchner Innenstadt. Es werden – je nach Verkehrstag – drei unterschiedliche Gangfolgen präsentiert: amerikanisch, bayerisch oder italienisch. Für die Speisen werden die jeweils passenden Restaurants angesteuert. Der Dinner-Bus hält an, die Speisen werden von Kellnern des Hauses im Bus serviert. Die Standzeit am Straßenrand ist angemessen, um in Ruhe dinieren zu können. Danach geht die Fahrt weiter zu den nächsten Delikatessen. An der opulenten Bordbar werden Getränke ausgeschenkt. Sehr cool: Während der Fahrt gibt es auch Live-Musik und magische Tricks im Bus. Das Dinner-Hopping dauert insgesamt knapp vier Stunden. „Classic Bavarian Style“ heißt das Einstiegsangebot, drei Gänge für 89 Euro pro Person. Dazu kommt, je nach Gusto, das passende Getränkepaket, zum Beispiel mit Wasser, Softdrinks und alkoholfreiem Bier für 19 Euro. Der kulinarische Elektrobus soll an rund 200 Tagen im Jahr eingesetzt werden. Er verbraucht auf seiner Rundtour nur 20 Prozent der Energie von vergleichbaren Verbrennermodellen. Seinen Strom zieht er aus Solarmodulen.




Commentaires


bottom of page