top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Mainz: Weltweit erstes offenes Vehicle-To-Grid-Testlab

The Mobility House und der Mainzer Ladetechnik Hersteller Ambibox bieten Automobilherstellern ab sofort die Möglichkeit die Vehicle-To-Grid (V2G) Technologie unter realen Bedingungen zu erproben.


Ambibox stellt dafür auf seinem Unternehmensgelände in Mainz sechs seiner V2G-fähigen DC-Charger bereit, ein weiterer Standort am Hauptsitz von The Mobility House in München soll später folgen.



Die Autos dienen dabei als mobile Stromspeicher und sind somit Puffer für das Stromnetz. Automobilherstellern wird dadurch erstmalig die Möglichkeit gegeben auf Basis etablierter Standards und offener Schnittstellen das gesamte Ökosystem über reale Anwendungen dauerhaft und über den Rahmen von Testivals/Plugfests hinaus zu testen – von der Ladestation über das Backend bis hin zur Vermarktung an der europäischen Strombörse (EPEX Spot).


Seit 2015 konnte The Mobility House bereits in über acht internationalen V2G-Pilotprojekten beweisen, dass die Technologie funktioniert, der Batterie nicht schadet und ein effizientes erneuerbares sowie CO2-ärmeres Energiesystem fördert.


Automobilhersteller, die einen Testtermin vor Ort vereinbaren wollen oder nähere Informationen wünschen, können sich unter V2G@mobilityhouse.com melden.


Quelle: Pressemitteilung

Comments


bottom of page