• Philipp Lumetsberger

Paxos entwickelt neues Steckersystem mit enormer Ladeleistung

Im Rahmen der IAA Transportation hat das Langenfelder Unternehmen Paxos einen neuen Stecker präsentiert, der die Ladezeit von Stromern wesentlich verkürzen könnte. Das auf den Namen „Cool-Load Megawatt“ getaufte System wurde von einem Forscherteam Institute for Power Generation and Storage Systems (PGS) an der RWTH Aachen während einer zweitägigen Testreihe ausführlich geprüft. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: Den Forschern gelang es, eine Ladeleistung von 5 Megawatt dauerhaft zu übertragen.

Bild: Paxos

Außerdem zeigte sich, dass die Gesamtverluste des Systems lediglich 0,2 Prozent betragen. Möglich wird dies unter anderem durch ein eigens entwickeltes und patentiertes Kühlsystem, mit dem die Temperatur der Kabel- und Gehäuseoberfläche konstant unter 25 Grad Celsius gehalten werden kann. Mit diesem Hochleistungsladesystem soll es künftig möglich sein, ein einziges Steckerdesign für die Ladeinfrastruktur von Autos und Lkws sowie Schiffen und Flugzeugen zu nutzen.


Quelle: Paxos Pressemitteilung