top of page
  • AutorenbildArmin Grasmuck

Attraktive Alternative: Der neue Aiways U6

Angekündigt worden war er bereits für Ende des vergangenen Jahres – jetzt rollt er tatsächlich über den Asphalt: der U6, das neue Modell des chinesischen Herstellers Aiways. Nach einer ersten Testfahrt in Lissabon erlaubt sich die Redaktion von electricar festzuhalten: Das Warten hat sich gelohnt. Massiv im Auftritt, kernig im Anschub und großzügig ausgestattet – dieser Neustarter ist eine attraktive Alternative im hart umkämpften Segment der kompakten Crossover. Er punktet, wie das Vormodell U5, auch mit seinem äußerst großzügigen Platzangebot im Innenraum. Selbst größer gewachsene Fahrgäste können auf der Rückbank so entspannt wie auf dem Sofa zuhause sitzen. Der U6 ist auch inhaltlich aufgewertet worden. Größere und klarer strukturierte Bildschirme, die nachhaltig verbesserte Software und der Schalthebel im Stil einer Düsenjetarmatur heben den neuen Aiways auf die Höhe des Zeitgeists. Der Stromer aus Fernost ist wie gewohnt auf der Internet-Seite des Herstellers oder im Elektrofachhandel bei Euronics erhältlich. Preis: knapp 47.588 Euro. Die ersten U6-Exemplare werden noch in diesem Sommer aus geliefert.

Info: ai-ways.eu



Commentaires


bottom of page