• Harald Gutzelnig

Bloomberg Intelligence: VW wird Tesla in zwei Jahren überholen

Tesla wird noch ca. 18 Monate an der Spitze bleiben, bevor Volkswagen das Unternehmen wahrscheinlich schon 2024 überholt. Diese Analyse kommt vom Marktforschungsunternehmen Bloomberg Intelligence.


Bildquelle: Shutterstock/Scharfsinn

Der Bericht mit dem Titel Battery Electric Vehicles Report - Automakers Race to the Top" (Bericht über batteriebetriebene Elektrofahrzeuge - Das Rennen um die Spitze) kommt zu dem Schluss, dass den meisten traditionellen Marken angesichts steigender Batteriekosten und mangelnder Größe kurzfristig der Anreiz fehlt, mit Tesla gleichzuziehen - mit Ausnahme von Volkswagen. Der deutsche Autohersteller ist auf dem besten Weg, Teslas BEV-Volumen im Jahr 2024 zu überholen, da sich die weltweite BEV-Nachfrage bis 2025 mehr als verdoppeln wird. Die Analyse von Bloomberg Intelligence zeigt, dass das chinesische Unternehmen BYD bei den BEV-Verkäufen im Jahr 2025 weltweit an dritter Stelle steht, gefolgt von einer Reihe von traditionellen Autoherstellern, die sich um die Marke von einer Million BEV-Verkäufen pro Jahr herumdrücken. Erst später in diesem Jahrzehnt werden die US-amerikanischen und japanischen Autohersteller zu ernsthaften Herausforderern für einen Platz unter den Top 3.



VW hingegen ist mit einem potenziellen BEV-Verkaufsmix von etwa 45 % im Jahr 2025 seinen Konkurrenten bald schon deutlich voraus. Der Vorteil von VW: Die Batteriepreise sind nach wie vor entscheidend für die Kostenwettbewerbsfähigkeit von BEVs und Volkswagen investiert bis zu 30 Milliarden Euro in die Lieferkette, sowie bis 2030 in sechs neue Batteriezellenwerke.


Quelle: Bloomberg Intelligence