top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Die größten Automobilzulieferer

Automobilhersteller fertigen längst nicht alle Bestandteile ihrer Fahrzeuge selbst an. Einen Teil der Komponenten erhalten sie von spezialisierten Firmen. Diese Zulieferer sind ein wichtiger Bestandteil der Branche: Etwa 19 Prozent des Umsatzes in der Automobilbranche entfallen auf die Zulieferfirmen – und etwa 37 Prozent der Beschäftigten. Unter den fünf größten Automobilzulieferern befinden sich gleich drei deutsche Unternehmen.


Robert Bosch GmbH


Der Unternehmensbereich Mobility Solutions der deutschen Robert Bosch GmbH, die seit 1886 existiert, ist mit einem Umsatz von 52,6 Milliarden Euro im Jahr 2022 der weltweit größte Automobilzulieferer. Er stellt unter anderem elektrifizierte Antriebe her, Motorsteuerungen, Bremssysteme, Fahrzeugcomputer, Sensoren und Lenksysteme.


Zum Einsatz kommen die Komponenten beispielsweise in Fahrzeugen der Marken Audi, BMW, Hyundai, Mercedes-Benz, Ford, Kia, Toyota und Volkswagen sowie chinesischer Hersteller.


Continental AG


Das ebenfalls deutsche Unternehmen Continental AG konnte 2022 mit einem Umsatz von 39,4 Milliarden Euro aufwarten. Die 1871 gegründete Firma produziert Reifen, aber auch Bremssysteme, Bordcomputer, Mobilfunkmodule, Software, Sensoren und Assistenzsysteme.

Zu den Abnehmern gehören Audi, BMW, Mercedes-Benz, Opel, Porsche, Seat, Škoda und Volkswagen sowie chinesische Hersteller.


Denso Corporation


Die 1949 gegründete japanische Denso Corporation kommt auf einen Umsatz von 36,49 Milliarden Euro. Der Zulieferer widmet sich unter anderem Kühlsystemen, Fahrpedalmodulen, Zündsystemen, Sensoren und Displays.


Die Toyota Motor Corporation besitzt knapp 25 Prozent der Denso-Aktien. Folgerichtig landet etwa die Hälfte der produzierten Komponenten in Toyota-Fahrzeugen. Darüber hinaus beliefert Denso die Marken Volkswagen, Audi, Nissan, Hyundai, Kia, Mazda, Suzuki, Subaru, General Motors, Ford und Honda sowie die diversen Stellantis-Marken.


Magna International


Das seit 1957 existierende kanadisch-österreichische Unternehmen Magna International hat einen Umsatz von 33,72 Milliarden Euro. Der Zulieferer produziert unter anderem Antriebsstränge, Getriebe, Sensoren, Assistenzsysteme, Rückspiegel, Lampen und Sitze.


Zu den Abnehmern des Unternehmens gehören BAIC, BMW, BYD, Daimler, Ford, Geely, General Motors, Honda, Hyundai, Mazda, Mercedes-Benz, Renault-Nissan-Mitsubishi, Stellantis, Subaru, Suzuki, Tata, Toyota und Volkswagen.


Weitere große Zulieferer

• ZF Friedrichshafen AG (Deutschland, 1915; 43,8 Mrd. Euro)

• Hyundai Mobis (Südkorea, 1977; 35,82 Mrd. Euro)

• Michelin (Frankreich, 1889; 28,59 Mrd. Euro)

• Bridgestone Corporation (Japan, 1931; 27,82 Mrd. Euro)

• Aisin (Japan, 1949; Mitglied der Toyota Group; 25,91 Mrd. Euro)

• Forvia SE (Frankreich, 1999; 25,49 Mrd. Euro)

Continental ist nicht nur einer der weltweit größten Reifenhersteller, sondern produziert auch Sensoren, Bordcomputer und Software für Assistenzsysteme. Bildquelle: Continental AG

コメント


bottom of page