top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Ein Viertel der in Europa verkauften Elektroautos wird in China hergestellt

Fast ein Fünftel (19,5%) der in Europa verkauften Elektroautos stammen aus China, und dieser Anteil soll bis 2024 auf ein Viertel (25%) steigen, so eine Analyse von Transport & Environment (T&E).


Die EU erwägt aus diesem Grund Importzölle, um die chinesischen Subventionen für die EV-Industrie auszugleichen. Chinesische Marken könnten bis 2024 voraussichtlich 11% und bis 2027 20% des europäischen EV-Marktes ausmachen.


Quelle: T&E

Die EU sollte ihre Autohersteller nicht vor Wettbewerb abschirmen, aber Zölle könnten die lokale Produktion fördern. Eine Anhebung des Zolls auf chinesische Fahrzeugimporte auf 25% würde mittelgroße Limousinen und SUVs teurer machen als europäische Modelle.


Es ist laut T&E aber entscheidend, dass höhere Zölle mit Regulierungen einhergehen, um die EV-Produktion zu steigern. Investitionen in Batterien sind ebenfalls wichtig, da chinesische Batterien günstiger und fortschrittlicher sind. Die EU braucht Maßnahmen, um die lokale Zellenproduktion anzukurbeln, da sie derzeit die niedrigsten Batteriezölle hat.


Quelle: T&E

Comentarios


bottom of page