top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Ladesäulenkarte: Wo es in Deutschland wie viele öffentliche Ladepunkte gibt

Öffentlich zugängliche Ladepunkte für E-Autos müssen technische Mindestanforderungen einhalten. Um die Einhaltung dieser Anforderungen gemäß der Ladesäulenverordnung (LSV) überprüfen zu können, müssen alle Betreiber ihre öffentlichen Ladepunkte bei der Bundesnetzagentur melden. Und wenn der Betreiber einverstanden ist, können diese auf der Ladesäulenkarte veröffentlicht werden.


Daher wissen wir, wie viele öffentliche Ladepunkte es aktuell (bzw. per 1. Januar 2023) gibt: Das Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur enthält 67.288 Normalladepunkte und 13.253 Schnellladepunkte, insgesamt also 80.541 Ladestellen.



Unterschiedliche Verteilung

Die meisten Ladepunkte gibt es mit 8.915 in Bayern, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 7.390 und Baden-Württemberg mit 7.117. Das Bundesland mit den wenigsten Ladestellen ist (abgesehen von Bremen) Saarland mit 306. In Berlin gibt es 1.152 öffentliche Ladepunkte und in Bremen 276. Hamburg hat immerhin 991, das sind ungefähr so viele wie in Brandenburg (832).


bottom of page