• Armin Grasmuck

Sehr sportlich und mit viel Komfort: Der Kia EV6

In diesem Herbst steigt auch der südkoreanische Hersteller KIA kraftvoll in das Segment der Elektro-Autos ein.


Dann kommt das erste sportliche, vollelektrische Crossover der Koreaner in die deutschen Autohäuser. Der KIA EV6 sorgt dabei für große Aufmerksamkeit. Mit einem Basispreis von knapp 45.000 Euro stellt er sich der hiesigen Konkurrenz von VW ID.4 und Skoda Enyaq sowie dem amerikanischen Tesla Model Y.


Der schnittige EV6 entspricht dem neuen Design-Verständnis der Entwickler „Opposites United“, was so viel bedeuten soll wie „vereinte Gegensätze“. So ist es gelungen, ein unverwechselbares Design zu kreieren, das sich von der abgeflachten Motorhaube und den stilvollen Frontscheinwerfern über eine schwarzmarkierte Fußleiste an der Seite bis hin zum durchgehenden Rücklicht am Kofferraum zieht. Die von KIA entwickelt Design-Philosophie beruht dabei

auf den fünf festen Säulen „Mut zur Natur“, „Freunde aus Vernunft“, „Kraft zum Fortschritt“, „Technologie zum Leben“ sowie „Spannung für Ausgeglichenheit“.



Drei Modellvarianten


Zunächst kommt das Basis-Modell auf den Markt. Die einfache Variante verfügt über einen Zweirad-Heckantrieb, bei dem der Elektromotor Batteriekapazität von 58 kWh und eine Leistung von 125 kW (170 PS) bietet. Mit einer vollen Batterieladung bekommt der Fahrer eine Reichweite von 394 Kilometern laut WLTP und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h erreichen. Die zweite Modell-Variante ist GT-line. Sie bringt die höhere Batteriekapazität mit 77,4 kWh noch sportlicher auf die Straße. Mit dem Zweirad-Heckantrieb mit einer Leistung von 168 kW (229 PS) erreicht man eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Die stärkere Batterieleistung sorgt zudem mit 528 Kilometern für eine höhere Reichweite. In 7,3 Sekunden wird der EV6 von Null auf 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt.


Die sportliche GT-Variante soll dann im kommenden Jahr die Modellreihe EV6 komplettieren. Mit einem zweiten Elektromotor bekommt sie noch eine Extraportion Power. Auch in ihm wird die große Batteriekapazität mit 77,4 kWh stecken, die dann Allradantrieb bietet. Die Leistung steigt noch einmal auf 239 kW (325 PS), die den GT in 5,2 Sekunden von Null auf Hundert Kilometer

pro Stunde beschleunigt und für eine Höchstgeschwindigkeit

von 185 km/h sorgt. Auch der GT schafft eine Reichweite von 502 Kilometern.


Intelligenter Schnell-Lader


Der knapp 4,70 Meter lange Fünfsitzer basiert auf der neuen Konzern-Plattform für E-Autos. Sie ermöglicht es, dass der Kia EV6 mit 800 Volt-Technologie arbeiten kann. Mit einer Ladeleistung von 350 kW wird das Stromtanken erheblich verkürzt. Um eine Akkuleistung für 100 Kilometer nachzutanken, braucht der Kia im besten Fall fünf Minuten. Um den Akku von 10 auf 80 Prozent zu laden, werden 18 Minuten veranschlagt. Sollte es doch einmal etwas länger dauern, haben die Entwickler vorgesorgt. Der Fahrersitz lässt sich bequem elektrisch zu einem Liegesitz verstellen und so ist auch das kleine

Nickerchen beim Laden sehr bequem.


Flott an der Ladestation: Der EV6 kann in nur fünf Minuten 100 km Reichweite nachtanken. In 18 Minuten ist der Akku von 10 auf 80 Prozent geladen

Auch beim Akku kommt Kias neue Design-Philosophie zum Tragen. Technologie zum Leben soll den EV6 mehr in das tägliche Leben eingliedern. Die Batterie dient nicht nur als Antrieb für die Motoren, sie kann sogar als Stromversorger für Elektrogeräte dienen. Dafür gibt es einen Adapter, den man an die Ladebuchse anschließen kann. Am anderen Ende findet sich dann eine herkömmliche Steckdose, an die man eine Mikrowelle oder einen Flachbildfernseher anschließen kann. Auch sein E-Bike ist so problemlos schnell aufgeladen oder man kann einem liegengebliebenen E-Car-Fahrzeug Stromhilfe leisten. Sinkt die Akkuleistung auf 20 Prozent ab, stoppt die Stromlieferung allerdings sofort.


Komfortabler Innenraum


Dank des langen Radstands ist der Innenraum recht geräumig. Die Türf.cher sowie der Bodenteppich sind aus recyceltem Kunststoff hergestellt und auch die Sitzbezüge kann man auf Wunsch aus wiederverwertetem veganen Leder bestellen. Laut Hersteller wurden die wiederverwerteten Kunststoffe aus bis zu 111 PET-Flaschen (0,5 Liter) hergestellt. Obwohl der Boden durch den großen Akku erhöht ist, bleibt noch viel Beinfreiheit für die Mitfahrenden. Auf der Rückseite der Vordersitze befinden sich USB-Anschlüsse, damit man auf dem Rücksitz seine elektronischen Geräte betreiben kann.



Der Fahrer hat in seinem Cockpit eine sehr große Übersichtlichkeit. Zwei 12 Zoll Displays vermitteln die wichtigsten Daten zur Geschwindigkeit, verbleibenden Reichweite und sehr vielen weiteren Funktionen. Zwischen ihnen kann man bequem über Tasten am Lenkrad wechseln. Die Informationen sind sehr vielseitig und unterstützen das sichere Fahren. So blendet sich im Display beispielsweise beim Blinken in der Anzeige ein Kamerabild ein, das den toten Winkel anzeigt und so mögliche Unfälle verhindern kann.


Zusätzlich erhält der Fahrer über ein virtuelles AR Head-up-Display die wichtigen Informationen direkt auf die Windschutzscheibe. So hat man die Wegbeschreibungen direkt im Blick und auch immer eine freie Sicht auf die Fahrbahn. Zu den weiteren Sicherheitssystemen des Kia EV6 gehören weiter ein Frontkollisionswarner, der den Verkehr ständig im Blick hat und bei gefährlichen Situationen in Aktion tritt.


Futuristisches Design: Über ein virtuelles Head-up-Display erhält der Fahrer wichtige Informationen direkt auf die Windschutzscheibe

Rechts unter dem Armaturenbrett gibt es eine weitere Bedieneinheit. Je nach Modus wechselt die Anzeige. Dann kann man mit Drehreglern beispielsweise die Temperatur einstellen oder im Radiomodus die Lautstärke.


Alles in allem bietet Kia mit dem EV6 ein sportliches Crossover, das aber viel Komfort mit einem überzeugenden Design verbindet.


Technische Daten

  • Hersteller: KIA

  • Modell: EV6

  • Antriebsart: Elektro

  • Leistung: ab 125 kW / 170 PS

  • Antriebsachse: Heckantrieb oder Allrad

  • Reichweite: ab 506 km

  • 0-100 km/h: 5,2 Sekunden bis 8,5 Sekunden (je nach Variante)

  • Spitze: 185 km/h

  • Preis: ab 44.990 € (Basispreis)

  • Türen: 5

  • Kofferraumvolumen: 520 l

  • Gewicht: ab 2.015 kg