top of page
  • AutorenbildHarald Gutzelnig

Xiaomi bringt Anfang 2024 die elektrische Limousine SU7

In China noch ein neues Elektroauto auf den Markt zu bringen, ist sicherlich eine Herausforderung. Erst recht für jemand, der bislang mit Autos nichts am Hut hatte. Xiaomi kennt man als Smartphone-Hersteller, dennoch haben die Chinesen eine Verkaufslizenz für ihr erstes Elektroauto in China beantragt - die Xiaomi SU7 Limousine.


In China muss jedes Auto von der lokalen Aufsichtsbehörde genehmigt werden, bevor es auf den Markt kommt. Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) veröffentlicht jeden Monat eine Liste der Fahrzeuge, die den Zulassungsprozess durchlaufen. Auf diese Weise erhält man Bilder und technische Daten von Autos, die noch nicht auf den Markt sind.


Foto: MIIT

Also kennen wir einige technische Daten des Xiaomi-Autos. Für den Antriebsstrang gibt es zwei Optionen: RWD mit 220 kW Motor und AWD mit 495 kW Maximalleistung. Das Leergewicht beträgt 1.980 kg, und die Höchstgeschwindigkeit ist in der unteren Ausstattungsvariante auf 210 km/h begrenzt.


Es soll drei Versionen geben: SU7, SU7 Pro und SU7 Max. Einige Ausstattungsvarianten werden mit einem aktiven Heckflügel ausgestattet sein. Beim Betriebssystem spielt Xiaomi seine Stärken aus. Der SU7 wird softwaretechnisch selbstverständlich von Xiaomis eigenem Betriebssystem angetrieben, dem HyperOS – ein selbst entwickeltes Betriebssystem, das sowohl für Smartphones als auch für geeignet ist.


Die Produktion soll bereits im Dezember 2023 beginnen, ausgeliefert wird der SU7 wahrscheinlich ab Februar 2024.


Quelle: CarNewsChina

bottom of page