• Philipp Lumetsberger

Sparsam unterwegs: sechs E-Modelle mit besonders geringem Verbrauch

Der Verbrauch eines Stromers wird in vielen Fällen vernachlässigt und spielt bei den meisten Kaufentscheidungen eine geringere Rolle als der Preis oder die Reichweite. Gänzlich vernachlässigen sollte man Ersteres allerdings nicht, da sich mit sparsamen Elektroautos wie den folgenden Modellen auch beachtliche Wegstrecken zurücklegen lassen.

Fiat 500 e (Verbrauch laut Herstellerangaben: 13 kW )


Der Fiat 500 ist Kult und in Italien das meistverkaufte E-Auto. Das Platzangebot auf dem Rücksitz ist alles andere als üppig, dafür punktet der Stromer mit einer tadellosen Verarbeitung, vielen Assistenzsystemen und dem Infotainmentsystem. Die Reichweite ist mit knapp 200 km für den urbanen Verkehr ausreichend, auf 100 Kilometer verbraucht er 13 kWh.

​Modell

Fiat 500 Elektro (24 kWh)

Preis

ab 23.560 Euro

Reichweite

190 km

Höchstgeschwindigkeit

135 km/h

Beschleunigung auf 100 km/h

9,5 Sek.

Motorleistung

70 kW

Verbrauch

13 kWh/100 km


 

Hyundai Ioniq (Verbrauch laut Herstellerangaben: 13,8 kWh)


Die Kombilimousine IONIQ aus dem Hause Hyundai feierte ihre Weltpremiere im März 2016 auf dem Genfer Autosalon. 2019 erfolgte ein technisches Upgrade, wodurch sich die Reichweite des südkoreanischen Stromers erhöhte. Rund 310 Kilometer können mit einer einzigen Akkuladung gefahren werden.

Modell

Hyundai IONIQ

Preis

ab 35.350 Euro

Reichweite

​311 km

Höchstgeschwindigkeit

165 km/h

Beschleunigung auf 100 km/h

9,9 Sek.

Motorleistung

100 kW

Verbrauch

13,8 kWh/100 km


 

Dacia Spring Electric (Verbrauch laut Herstellerangaben: 13,9 kWh)


Der Dacia Spring Electric zählt zu den günstigsten Elektroautos, die in Deutschland erhältlich sind. Auch wenn die Motorleistung und die Batteriekapazität nicht gerade üppig sind, sind sie für den städtischen Verkehr mehr als ausreichend. Mit knapp unter 14 kWh ist der Stromer darüber hinaus äußerst sparsam.

Modell

Dacia Spring Electric

Preis

ab 22.550 Euro

Reichweite

230 km

Höchstgeschwindigkeit

​​​​125 km/h

Beschleunigung auf 100 km/h

19,1 Sek.

Motorleistung

33 kW

Verbrauch

13,9 kWh/100 km


 

Tesla Model 3 (Verbrauch laut Herstellerangaben: 14,4 kWh)


Die günstigste Model 3-Version des US-Autopioniers Tesla wechselt in Deutschland für weniger als 50.000 Euro den Besitzer. In puncto Stromverbrauch ist die Variante mit Heckantrieb mit einem Wert von 14,4 kWh auf 100 Kilometern top. Eine vollständige Aufladung reicht für eine Wegstrecke von rund 490 Kilometern.

​Modell

Tesla Model 3

Preis

ab 49.990 Euro

Reichweite

491 km

Höchstgeschwindigkeit

225 km/h

Beschleunigung auf 100 km/h

6,1 Sek.

Motorleistung

239 kW

Verbrauch

14,4 kWh/100 km


 

VW ID.3 Pro (Verbrauch laut Herstellerangaben: 15,2 kWh )


Der VW ID.3 ist das erste rein als Elektroauto entwickelte Fahrzeug von Volkswagen. Es ist außerdem der erste Stromer, der auf der MEB-Plattform basiert. Zahlreiche Assistenzsysteme wie etwa ein Notbrems- oder ein Spurhalteassistent erhöhen den Fahrkomfort und die Sicherheit.

​Modell

VW ID.3 Pro

Preis

ab 38.060 Euro

Reichweite

429 km

Höchstgeschwindigkeit

160 km/h

Beschleunigung auf 100 km/h

7,3 Sek.

Motorleistung

107 kW

Verbrauch

15,4 kWh/100 km


 

Kia e-Soul 39 kWh (Verbrauch laut Herstellerangaben: 15,6 kWh)


Der Kia e-Soul ist mit einer Reihe an Fahrassistenzsystemen ausgestattet. So sorgt etwa ein Spurfolgeassistent für den richtigen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Außerdem mit an Bord des genügsamen Koreaners: Ein adaptiver Tempomat und ein autonomes Notbremssystem.

Modell

Kia e-Soul

Preis

ab 40.290 Euro

Reichweite

276 km

Höchstgeschwindigkeit

157 km/h

Beschleunigung auf 100 km/h

9,9 Sek.

Motorleistung

100 kW

Verbrauch

15,6 kWh/100 km