top of page
  • AutorenbildArmin Grasmuck

Vorgestellt: Peugeot 408 Hybrid

Auf den ersten Blick wirkt der neue Peugeot 408 wie das Fahrzeug der Zukunft. Schwungvoll gezeichnet ist er. Die angriffslustige Frontpartie, der vergleichsweise große Radstand, dazu das dynamische Heck – es muss ein Elektroauto sein?! Doch der frische Franzose spielt auf Zeit. Vorerst ist der 408 nur in der Hybridvariante als Teilzeitstromer erhältlich.


CrossOver, Coupé oder SUV? - Der neue Peugeot ist außergewöhnlich gezeichnet – mit flachem Heck, großem Radstand und reichlich Bodenfreiheit.

Der sogenannte Fastback wirkt wie ein etwas zu hoch geratenes Coupé. Da wirkt der Kofferraum zwangsläufig effizient konzipiert. Je nach Antrieb reicht sein Volumen von 536 bis 1.611 Liter. Dazu zählt auch das Unterbodenfach mit immerhin 36 Litern. Der Peugeot 408 Plug-in-Hybrid bietet das bekannte Zusammenspiel des 1,6 Liter großen Turbobenziners mit dem 81 Kilowatt starken Elektromotor, geregelt über eine Achtgangautomatik, die das Auto gediegen, bei Bedarf auch kraftvoll über den Asphalt bewegt. Was die Fahrgeräusche betrifft, hält der 408 bereits, was sonst nur die vollelektrischen Vehikel versprechen. Er gleitet ruhig dahin, selbst dann, wenn er mangels Batteriekapazitäten in den Verbrennermodus wechseln muss. Der Schall wird mittels dickerer Front- und Heckscheiben sowie Verbundglas in den vorderen Türen nachhaltig gedämpft.


Neuer Fahrkomfort


Der Akku, der unter der Rücksitzbank verbaut ist, hat eine Kapazität von 12,4 Kilowattstunden. Damit kommt sein Lenker je nach Fahrweise 30 bis 40 Kilometer vollelektrisch voran – offiziell 60 Kilometer nach WLTP. In drei bis vier Stunden sollte der Akku wieder aufgeladen sein. Auf 135 Stundenkilometer ist die Spitzengeschwindigkeit im E-Modus beschränkt. Alles, was darüberliegt, erledigt der Verbrennungsmotor. Auf der Straße verspricht der neue Peugeot mit traditionellen Werten zu überzeugen. Gut gedämpft und gefedert, das verspricht selbst auf holprigen Strecken noch ausreichend Fahrgenuss. Interessant in diesem Zusammenhang: Der 408 Hybrid kommt auch mit einer Bodenfreiheit von 19 Zentimetern, was an Bordsteinkanten und auf Feldwegen nachweislich von Vorteil ist.



Komfortsitze mit Massagefunktion


Auf der Straße punktet der Fastback mit neuem Fahrkomfort. Assistenzsysteme, die das Tempo regeln, die Fahrbahn ausloten und selbst Verkehrszeichen erkennen, erleichtern dem Fahrer im Stadtverkehr, jedoch auch auf längeren Strecken das Vorankommen.


Dieses attraktive Gesamtpaket hat seinen Preis. Der 160 Kilowatt (225 PS) starke Plug-in-Hybrid ist derzeit nur in der First Edition als flotte GT-Version zu bekommen – ab 51.050 Euro. Dafür erhält der Kunde neben dem flotten Design im Zeitgeist, dem neu entwickelten Lack in Obsession-Blau und 20-Zoll-Leichtmetallfelgen unter anderem die LED-Matrix-Scheinwerfer, Assistenzsysteme und ergonomische Komfortsessel in Alcantara samt Sitzheizung und Massagefunktion.


Ebenso an Bord: das Cockpit im typischen Peugeot-Stil – mit kleinem Lenkrad und der verhältnismäßig hoch angeordneten Informationspalette dahinter. Wer die aufwendigen 3D-Instrumente und die virtuellen i-Toggels unter dem Touchscreen richtig zu bedienen weiß, kann von ihnen profitieren. Auf der Höhe der Technik sind zudem die professionelle Ladeschale für das Smartphone und die zahlreichen USB-Anschlüsse.


Für Flotte und Fuhrpark


Die First Edition des Peugeot 408 Hybrid ist limitiert und nur online zu buchen. Interessant für private und gewerbliche Kunden dürften die Leasingangebote sein, die zum Markteinstieg bei gut 400 Euro pro Monat liegen.


Laut Informationen des Herstellers ist das neue Modell der erste Teil einer frisch kalkulierten Markenoffensive. Der gute Ruf, den Peugeot traditionell auf dem heimatlichen Terrain in Frankreich genießt, soll mit neuen Attitüden über die Grenzen transferiert werden. Speziell in den Segmenten Flotte und Fuhrpark rechnen sich die Konzernstrategen mit dem 408 gute Chancen aus. Anfang 2024 wird dieses Modell konsequenterweise auch in der vollelektrischen Variante erhältlich sein.


Im Zeitgeist - Der Peugeot 408 Hybrid punktet innen wie außen mit moderner Technik und anregendem Design.

Technische Daten

​Hersteller

Peugeot

Modell

408 Hybrid

Antriebsart

Plug-in-Hybrid

Leistung

ab 165 kW / 225 PS

Maße / Gewicht

4.687 x 1.848 x 1.478 mm / 1.781 kg

​Antriebsachse

Front

Türanzahl

5

Kofferraum­volumen

516 bis 1.553 l

Reichweite

60 km (WLTP)

0-100 km/h

7,9 Sekunden

Spitze

233 km/h

Preis

ab 51.050 Euro




Comments


bottom of page